New York

New York Brookyln Bridge


Reisetermin:

vom 3. März bis 11. März 2018

Anmeldeschluss:
31. Januar 2018 (jedoch sind meist die Hotelkapazitäten schon früher nicht mehr verfügbar)

Belegung:
grnes sind noch ausreichend Plätze frei

Tamron Academy Logorollei logo

New York - die Stadt, die niemals schläft und immer eine Reise wert ist! Sehenswürdigkeiten wie der bunte Times Square mit den berühmten Broadway Theatern (gerne können wir eine Vorstellung besuchen), die Fifth Avenue, das Rockefeller Center und der Central Park warten auf Euch. Aber auch Brooklyn werden wir einen Besuch abstatten. Unsere Unterkunft, das Row NYC, ist zentral gelegen und somit ein idealer Ausgangspunkt, um die Metropole zu erkunden. Und wenn wir Glück haben, erleben wir „The Big Apple“ bei Schneefall, ein ganz besonderes Erlebnis!

Tamron unterstützt uns mit Leihobjektiven, Rollei mit Stativen und Stativköpfen (nur gegen Voranmeldung und bei Verfügbarkeit). Es empfiehlt sich ein Ultraweitwinkelobjektiv, aber auch Telebrennweiten jenseits 300 mm ergeben phantastische Perspektiven. Ein Stativ ist obligatorisch; ein zusätzliches Ministativ sehr empfehlenswert.

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 8 Personen.


pdfAusschreibung
pdfPreise und Anmeldeformular



Willkommen auf dem „Planeten New York“

Ja, New York ist ein eigener Planet und Ihr seid mit uns eine Woche auf diesem eigenwilligen Planeten unterwegs.

Wir zeigen Euch einige der absoluten Highlights, die man einfach gesehen haben MUSS. Um Euch alles zu zeigen, würde ein Jahr nicht ausreichen; und dann würde man wieder von vorne beginnen, weil sich so Vieles in dieser kurzen Zeit schon verändert hat! New York heißt aber auch: man muss gut zu Fuß sein, denn so richtig erleben kann man New York nur auf diese Art der Fortbewegung. Wir werden aber auch mit dem Taxi und der Subway (U-Bahn) unterwegs sein.

Ein Ziel ist die 42nd Street, an der es einige der schönsten Häuser gibt. Dazu gehören der wohl schönste Wolkenkratzer der Welt, das imposante Chrysler Building, einer der größten und beeindruckendsten Bahnhofshallen, der Grand Central Stadion, das UN-Gebäude und die New York Public Library, der Columbus Place und natürlich der Nabel der Welt, der Time Square. Hier ist der Puls der Stadt zu spüren.

Upper West Side mit den teuersten Mietshäusern ist ebenfalls einen Besuch wert und hier besonders das „Dakota Haus“, in dem John Lennon wohnte und vor dessem Eingang er erschossen wurde. Das gegenüber liegende Denkmal „Strawberry Fields“ für John ist ein „must“.

Durch den Central Park geht es zur Upper East Side, die auch die Museumsmeile genant wird, und weiter auf der Fifth Avenue zurück Richtung Rockefeller Center. Über den Broadway geht es vorbei am Empire State Building, dem Macys (dem grössten Kaufhaus der Welt), dem Washington Square mit seinem bunten Ttreiben, dem eigenwilligen FlatIron Building nach Little Italy, SoHo mit seinen eisernen Fertighäusern zum neuen World Trade Center mit seinem Denkmal für die Opfer des 11. September. Nun ist die Wall Street nicht mehr weit, bis man schließlich die Südspitze von Manhattan erreicht. Von hier aus gehen die Boote nach Liberty Island und Ellis Island.

Ein Muss ist das West Village mit seinen gemütlichen Bars, Café's und Restaurants. Das Village, wie es auch genannt wird, ist ein Dorf in der Großstadt und auch so ganz anders. Hier steht z. B. das schmalste Haus von New York. Es hat nur eine ½ Hausnummer und ist nicht einmal 3 m breit.

Richtung Norden geht’s dann durch Chelsea mit seinem berühmten Hotel. Ein weiteres Highlight ist der Bummel über die Brooklyn Bridge nach Brooklyn. Durch die Brooklyn Heights mit seinen vielen kleinen Café's und Restaurants geht es zur River Promenade mit einem Atem beraubendem Blick auf die Skyline von Manhattan mit der Brooklyn Bridge im Vordergrund. Das ist ein sehr guter Platz, um den ereignisreichen Tag ausklingen zu lassen.

Wir werden auch viele Aufnahmen zur blauen Stunde und bei Nacht machen, z. B. vom Observation Deck des Rockefeller Centers auf das abendliche New York oder dem "Ground Zero", dem Time Square, dem Broadway und der 5th Avenue. Straßenfotografie im nächtlichen New York ist einfach nur genial!

New York - eine Stadt der Superlative! Lasst auch Euch mitreißen vom Puls dieser einmaligen Stadt; lasst Euch einverleiben von diesem einmaligen Treiben und Ihr werdet noch lange davon erzählen und träumen.

In der Galerie könnt Ihr Euch Bilder von New York anschauen, die bei den vergangenen Reisen entstanden sind.

Euer Reiseleiter-Team Jürgen und Ralf

thumb JuergenJürgen Müller

Nikon-Pro Fotograf und Spezialist für Adobe Lightroom, timelaps (Zeitraffer), Computertechnik und Multivisionsschauen, zuständig für die fotografische Betreuung.

 


RalfSRalf Standke

ist Berufsfotograf und leidenschaftlicher New York - Fan und profunder Kenner der Stadt.